Das Logo vom 
öibf

Sie sind hier:  Startseite  / Team 
19.06.2009  (oeibf)

Team

Geschäftsführung

Mag. Dr. Peter Schlögl
Geschäftsführender Institutsleiter
T: +43 (0) 1 310 33 34 - 16
peter.schloegl(at)oeibf.at
mehr>>


Administration

Evelyn H. Raithelhuber
T: +43 (0)1 310 33 34 - 13
raithelhuber(at)oeibf.at

 

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Dr. Norbert Lachmayr
Projektleitung 
T: +43 (0) 1 310 33 34 - 12

norbert.lachmayr(at)oeibf.at
mehr>>

Veronika Litschel
Wissenschaftliche Mitarbeit
T: +43 (0) 1 310 33 34 - 35
veronika.litschel(at)oeibf.at

Roland Löffler, MA
Projektleitung
T: +43 (0) 1 310 33 34 - 20

roland.loeffler(at)oeibf.at
mehr>>

Martin Mayerl, MA
Wissenschaftliche Mitarbeit
T: +43 (0) 1 310 33 34 - 17
martin.mayerl(at)oeibf.at
mehr>>

Mag.a Judith Proinger
Wissenschaftliche Mitarbeit
T: +43 (0)1 310 33 34 - 18
judith.proinger(at)oeibf.at
mehr>>


Mag.a Dr.in Birgit Schmidtke, MA
Wissenschaftliche Mitarbeit
T: +43 (0)1 310 33 34 - 15
birgit.schmidtke(at)oeibf.at


01.03.2010  (oeibf)

Mag. Dr. Peter Schlögl

Geschäftsführender Institutsleiter

Tel.: +43-(0)-1-310-33-34-16 DW

E-Mail: peter.schloegl(at)oeibf.at

Ausbildung und berufliche Erfahrung
Studium der Humanbiologie und Philosophie an der Universität Wien

 

seit 10/2017: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Professor für Erwachsenenbildung und Weiterbildung

 

seit 10/1998: Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung

seit 07/1999 als geschäftsführender Institutsleiter

bis Juni 1999 als Sekretär der Institutsleitung und Projektleiter


09/1996 - 10/1998: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Referent für Weiterbildungspolitik mit den Aufgabenbereichen Bildungsberatung und Bildungsforschung


12/1995 - 09/1996: Berufsförderungsinstitut Österreich, Pädagogischer Mitarbeiter mit den Aufgabenbereichen Bildungsstatistik, Berichtswesen und MitarbeiterInnenqualifizierung


01/1992 - 11/1995: freiberufliche Tätigkeit als Trainer und in der Kursorganisation am Polycollege/Wr. Volksbildungsverein, mit den Schwerpunkten Wissenstheorie und Umwelttechnik


02/1990 - 12/1991: Wechselspiel - Institut für interdisziplinäre Didaktik, Projektmanagement im Bereich Ausstellungen und außerschulische Bildungsarbeit


Inhaltliche Schwerpunkte
Lebenslanges Lernen, Bildungswegentscheidung, professionelle Beratungsdienste und Qualität im Bildungswesen

Funktionen, Mitgliedschaften, Lehre
- Mitglied des Boards der Agentur für Qualität und Akkreditierung Austria für das österreichische Hochschulwesen

- Mitglied des Beirats für den Nationalen Qualifikationsrahmen (gem. § 6 des NQR-Gesetzes)

- Mitglied des Strategiebeirates der OeAD GmbH

- Vorsitzender des Beirats zum Qualitätsrahmen Berliner Modell (QBM) für Bildungsberatung der Berliner Senatsverwaltung

- Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im österreichischen Bildungswesen

- Mitglied der Philosophy of Education Society of Great Britain

 

Ausgewählte Publikationen

 

Schlögl, Peter. (2017). Pragmatik, Mimesis und manifester Konservativismus. Verschleierter Widerstreit von „gelehrter Bildung" und Berufsbildung in Österreich. In K. Wilbers, B. Hemkes, & BIBB (Hrsg.), Durchlässigkeit in der beruflichen Bildung. Bielefeld: wbv. (in Vorbereitung)

Schlögl, Peter. (2017). Industrie-, Arbeits- und Produktionsschulen. Von Denkmotiven umfassender Schulreform zur Benachteiligtenförderung der Gegenwart. In Berufliche Benachteiligtenförderung. Linz: Trauner.

Schlögl, Peter, Stock, Michaela, Moser, Daniela, Schmid, Kurt & Gramlinger, Franz (Hrsg.). (2017). Berufsbildung, eine Renaissance? Motor für Innovation, Beschäftigung, Teilhabe, Aufstieg, Wohlstand, ... Tagungsband zur 5. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung am 7./8. Juli 2016. Bielefeld: wbv. (Open acess ab 21.3.2017 auf www.wbv.de)

Schlögl, Peter & Mayerl, Martin. (2017). Kosten und Nutzen der Lehrausbildung - Neue Ergebnisse für Österreich und eine Gegenüberstellung für die deutschsprachigen Länder. In P. Schlögl, M. Stock, D. Moser, K. Schmid, & F. Gramlinger (Hrsg.), Berufsbildung, eine Renaissance? Motor für Innovation, Beschäftigung, Teilhabe, Aufstieg, Wohlstand, ... Tagungsband zur 5. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung am 7./8. Juli 2016. (S. 201-213). Bielefeld: wbv. (Open acess ab 21.3.2017 auf www.wbv.de)

Schlögl, Peter & Schröder, Frank. (2016). Professionalität in der Bildungsberatung. Alles ganz einfach oder doch chaotisch. Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, (Ausgabe 29). Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/16-29/meb16-29.pdf.

Schlögl, Peter. (2016). AusBildung bis 18: Schonraum, Förderphase oder Zwang? Erziehung und Unterricht, 7-8, 709-717. https://www.oebv.at/lehrwerke/erziehung-und-unterricht

Schlögl, Peter & Mayerl, Martin. (2016). Betriebsbefragung zu Kosten und Nutzen der Lehrausbildung in Österreich. Teilbericht im Rahmen der ibw-öibf-Studie „Hintergrundanalyse zur Wirksamkeit der betrieblichen Lehrstellenförderung (gemäß §19c BAG)". Wien: öibf. Online verfügbar unter: http://www.bmwfw.gv.at/Berufsausbildung/Ingenieurwesen/Documents/endbericht_betriebsbefragung_oeibf.pdf

Schlögl, Peter & Mayerl, Martin. (2016). Wirkungsmodellierung des Systems der betrieblichen Lehrstellenförderung. Teilbericht im Rahmen der ibw-öibf-Studie „Hintergrundanalyse zur Wirksamkeit der betrieblichen Lehrstellenförderung (gemäß 19c BAG)". Wien: öibf. Online verfügbar unter: http://www.bmwfw.gv.at/Berufsausbildung/Ingenieurwesen/Documents/endbericht_wirkungsmodell_oeibf.pdf

Schlögl, Peter & Gläser, Arnfried. (2015). Entscheidende Parameter kollektiver Professionalisierung der Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Rahmenbedingungen am „Arbeitsplatz Weiterbildung" in Österreich und Deutschland. Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, 2015(26). Online verfügbar unter: http://erwachsenenbildung.at/magazin/15-26/03_schloegl_glaeser.pdf

Schlögl, Peter. (2015). Von Freunden und Wegen. Eine philosophische Re-Lektüre von „Modernisierung der Erwachsenenbildung" Magazin Erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, (Ausgabe 25, Vorwärts denken. Diskurse zur Modernisierung der Erwachsenenbildung), 05/1-05/08. Online im Internet: http://erwachsenenbildung.at/magazin/15-25/05_schloegl.pdf.

Stock, Michaela, Schlögl, Peter, Schmid, Kurt & Moser, Daniela. (Hg.) (2015). Kompetent - wofür? Life Skills - Beruflichkeit - Persönlichkeitsbildung. Beiträge zur Berufsbildungsforschung. Tagungsband zur 4. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung am 3./4. Juli 2014. Innsbruck: Studienverlag. http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=5400

Mayerl, Martin & Schlögl, Peter. (2015). Berufsentwicklung in Österreich. Alte und neue Herausforderungen durch Kompetenzorientierung. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik - online, (29), 1-19. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe29/mayerl_schloegl_bwpat29.pd

Mayerl, Martin & Schlögl, Peter. (2015). Ansätze und Verfahren der Anerkennung der Ergebnisse informellen und nonformalen Lernens bei formal Geringqualifizierten. Länderstudie Österreich. In Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Kompetenzen anerkennen. Was Deutschland von anderen Staaten lernen kann (S. 338-450). Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.

 

Schlögl, Peter. (2015). Europäische Berufsbildungspolitik aus Österreichischer Perspektive: From Bargaining to Arguing? In S. Bohlinger & A. Fischer (HgInnen.), Lehrbuch Europäische Berufsbildungsforschung und -politik - Grundlagen, Herausforderungen und Perspektiven (S. 127-148). Bielefeld: wbv.


Schlögl, Peter. (2015). Heute für Morgen Lernen. Ein Plädoyer für eine progressive Lehr- und Lernkultur. In K. A. Duffek & B. Rosenberg (HgInnen.), Bildung - Chancen - Gerechtigkeit. Progressive Perspektiven für die Bildungspolitik (Bd. 3, S. 23-43). Wien: Löcker.

 

Schmid, Kurt, Mayerl, Martin & Schlögl, Peter. (2014). Kompetenz und Qualifikation. Eine Outcome-Betrachtung der österreichischen Berufsbildungswege der Sekundarstufe II. In: Statistik Austria (Hg.). Nationaler ExpertInnenbericht zur PIAAC-Erhebung (S. 32-47). Wien.

Schlögl, Peter, Iller, Carola & Gruber, Elke. (2014). Teilnahme und Nicht-Teilnahme an formaler und nicht-formaler Erwachsenen- bzw. Weiterbildung. In: Statistik Austria (Hg.). Nationaler ExpertInnenbericht zur PIAAC-Erhebung (S. 144-159). Wien.

Kastner, Monika & Schlögl, Peter. (2014). Fundamente gesellschaftlicher Teilhabe. Neues empirisches Wissen aus der PIAAC-Erhebung für die unteren Kompetenzniveaus. In: Statistik Austria (Hg.). Nationaler ExpertInnenbericht zur PIAAC-Erhebung (S. 194-216). Wien.

Schlögl, Peter. (2014). Lernergebnisse und Kompetenzen. Angenommene Gleichheit und bekannte Differenz. In D. Moser & E. Pichler (Hrsg.), Kompetenzen in der Berufspädagogik (S. 31-51). Graz: Leykam.

Schlögl, Peter. (2014). Bildungsarmut und –benachteiligung. Befunde und Herausforderungen für Österreich. In N. Dimmel, M. Schenk, & C. Stelzer-Orthofer (Hrsg.), Handbuch Armut in Österreich (Zweite, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage., S. 220–239). Innsbruck-Wien-Bozen: StudienVerlag.

Schröder, Frank, Schlögl, Peter. (2014). Weiterbildungsberatung. Qualität definieren, gestalten, reflektieren. (DIE-Reihe Perspektive Praxis). Bielefeld: wbv.

Schlögl, Peter. (2014). Ästhetik der Unabgeschlossenheit. Das Subjekt des lebenslangen Lernens. Bielefeld: transcript.

Schwabe-Ruck, Elisabeth & Schlögl, Peter. (2014). Gleichwertig aber nicht gleichartig? Bildungshistorische Perspektiven auf berufsbezogene Wege an die Hochschule in Deutschland und Österreich. Magazin Erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, (Ausgabe 21), 05/1–15. Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/14-21/meb14-21.pdf. Druck-Version: Books on Demand GmbH: Norderstedt.

Schlögl, Peter. (2014). Wirkung und Wirkungsorientierung. Beratungspraxis begründen und entwickeln. In BMBF, Abt. EB (Hrsg.), Professionalität in der Bildungsberatung. Anforderungen und Entwicklungsfelder in der „Bildungsberatung Österreich (S. 157–170). Wien.

 

 



17.03.2010  (oeibf)

Dr. Norbert Lachmayr

Projektleitung
Tel.: +43-(0)-1-310-33-34-12 DW
E-Mail: norbert.lachmayr(at)oeibf.at

Ausbildung und berufliche Erfahrung
10/1993-7/2000: Studium Soziologie und Publizistik & Kommunikationswissenschaft
10/2000-6/2002: Doktoratsstudium Soziologie
03/2001-01/2003: wissenschaftlicher Mitarbeiter bei 3s superior:skills:solutions
Seit 03/2003: Projektleiter am öibf

Aktuelle Tätigkeiten und Zuständigkeiten
Seit 2003 Studienleiter am Österreichischen Institut für Berufsbildungsforschung. Zu den aktuellen Tätigkeiten zählen die Konzeption und Leitung von qualitativen und quantitativen Studien, Recherchen, Evaluierungen und Sekundäranalysen sowie sozialwissenschaftliche Erhebungs- und Auswertungsmethoden. Thematische Schwerpunkte betreffen die berufliche Weiter- und Erstausbildung, benachteiligte Gruppen am Arbeitsmarkt und im Schulsystem sowie NQR und ECVET. Leitung der Zertifizierungsstelle für "wien-cert", dem Qualitäts-Zeichen für Wiener Bildungsträger.

Inhaltliche Schwerpunkte
Berufliche Weiterbildung und Höherqualifizierung, berufliche Erstausbildung; benachteiligte Gruppen am Arbeitsmarkt und im Schulsystem, Digital Divide; sozialwissenschaftliche Erhebungs- und Auswertungsmethoden, Evaluierungen, NQR/ECVET

Ausgewählte Publikationen und Projekte
Publikationsliste
Projektliste


17.03.2010  (oeibf)

Roland Löffler, MA

Projektleitung

Tel.: +43-(0)-1-310-33-34-20 DW

E-Mail: roland.loeffler(at)oeibf.at

Ausbildung und berufliche Erfahrung
Studium der Geschichte
07/1984-04/2009: Projektleiter bei Synthesis Forschung GmbH
Seit 05/2009: Projektleiter am öibf

Aktuelle Tätigkeiten und Zuständigkeiten
Projektleitung; Konzeption und Durchführung von qualitativen und quantitativen Studien, Massendatenanalysen, Sekundäranalysen, Publikationen, Methodenberatung

Inhaltliche Schwerpunkte
Arbeitsmarktforschung, Wirkungsanalysen arbeitsmarktpolitischer Programme, Monitoring und Evaluation von Bildungsprogrammen, Datenbankkonzepte

Ausgewählte Publikationen
siehe Publikationsliste des öibf


01.03.2011  (oeibf)

Martin Mayerl, MA

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Tel.: +43-(0)-1-310-33-34-17 DW

E-Mail: martin.mayerl(at)oeibf.at


Ausbildung und Berufserfahrung
10/2003 - 06/2007: Bakkalaureatsstudium Soziologie, Universität Graz
10/2007 - 04/2010: Masterstudium Soziologie, Universität Wien

07/2008 - 12/2010: Freiberuflicher Mitarbeiter am öibf
seit 01/2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am öibf 

Aktuelle Tätigkeiten und Zuständigkeiten
Wissenschaftliche Mitarbeit an qualitativen und quantitativen Studien, Evaluierungen, quantitative Datenanalysen, Durchführung von Online-Erhebungen

Inhaltliche Schwerpunkte
Duale Ausbildung, berufliche Erstausbildung, Evaluierungen, berufliche Weiterbildung und Höherqualifizierung, sozialwissenschaftliche Erhebungs- und Auswertungsmethoden, zukünftige Qualifizierungsbedarfe, Arbeitsmarktforschung, Wandel von Arbeitswelten

Ausgewählte Publikationen und Projekte
Publikationsliste
Projektliste


12.04.2010  (oeibf)

Judith Proinger, Mag.rer.soc.oec

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: +43-(0)-1-310-33-34-18 DW

E-Mail: judith.proinger(at)oeibf.at

Fachlicher Hintergrund und Berufserfahrung
Diplomstudium Soziologie, Publizistik und Kommunikationswissenschaften in Wien
2005: Freiberufliche wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich Arbeitsmarkt und Bildung
2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Trainee ÖIEB 
Seit 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am öibf


Aktuelle Tätigkeiten und Zuständigkeiten
EU-Projekte (Leonardo da Vinci), qualitative und quantitative Studien, Evaluationen

Inhaltliche Schwerpunkte
Qualitätssicherung und -entwicklung in der Berufsbildung; Peer Review in der beruflichen Erstausbildung/Peer Review in QIBB; Lernergebnisorientierung; Nationaler Qualifikationsrahmen

Projekte (Auswahl): LdV Peer Review Projekte (http://www.peer-review-education.net), Pilotprojekt Peer Review im Rahmen von QIBB, LdV Partnerschaft "QUASI - Qualitätssicherung in der Berufsbildung"