Das Logo vom 
öibf

Sie sind hier:  Startseite  / Aktuelles / Archiv / 2013 
04.12.2013  (oeibf)

Veranstaltungsankündigung - Antreten, bitte! Antrittswahrscheinlichkeit zur Lehrabschlussprüfung

Eine fehlende oder nicht abgeschlossene Berufsausbildung zieht vielfältige negative Konsequenzen nach sich. Betroffene haben in der Regel mit erheblich verschlechterten Berufschancen und eingeschränkten Möglichkeiten zur Weiterbildung zu kämpfen. Auf gesellschaftlicher Ebene führen ein niedriges Qualifizierungsniveau und die damit verbundenen Folgeerscheinungen zu Mehrbelastungen für das Sozialsystem.

Eine Studie des öibf beleuchtet, welche ausbildungsspezifischen Faktoren und persönlichen Merkmale die Antritts- und Erfolgswahrscheinlichkeit bei der Lehrabschlussprüfung beeinflussen und welche Maßnahmen zur Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung sich die Lehrlinge selbst wünschen. Im Anschluss an die Studienpräsentation diskutieren ExpertInnen ihre unterschiedlichen Perspektiven im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Die Veranstaltung wird organisiert vom BMUKK, der AK Wien und dem ÖGB. Weitere Informationen finden Sie hier. (Download der Präsentation als PDF)

Dienstag, 14. Jänner 2014, 14.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr, AK Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18 (Großer Saal), 1040 Wien 


13.11.2013  (oeibf)

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung - Zwischenevaluierung und Handlungsempfehlungen

Anhand der Perspektiven zentraler AkteurInnen sollen die Implementierung und Umsetzung sowie Entwicklungsnotwendigkeiten der „Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung" aufgezeigt werden. Ziel dieser Evaluierung ist es, erfolgskritische Faktoren dieses Ausbildungsmodells darzulegen und Weiterentwicklungspotenziale zu beleuchten. Insbesondere soll auf die inhaltlichen, pädagogisch-didaktischen und organisatorischen Aspekte eingegangen werden und differenziert nach Unterrichts- und Prüfungsgegenständen erfolgen. Im Zentrum dieser Evaluierung stehen zwei eigens durchgeführte Online-Befragungen von TeilnehmerInnen der Berufsmatura (n=2.443) sowie der Lehrenden bzw. TrainerInnen (n=213).

Hier finden Sie den Endbericht als PDF-Download.


17.10.2013  (oeibf)

Der Europäische Qualifikationsrahmen – Interessenvertretung und Berufsbildung am Prüfstand?

Das Projekt "PIN" vernetzt und sensibilisiert in 14 Ländern ArbeitnehmerInnenvertretungen und Bildungsanbieter hinsichtlich EQF. Ein Downloadbereich inklusive einer "Good Practice"-Sammlung, Länderanalysen sowie umfangreiche Artikel und Impactanalysen für die österreichische Situation stehen zur Verfügung  (in Deutsch und Englisch): www.eqf-pin.eu 

Auch Ihre Meinung ist gefragt! Posten Sie Erfahrungen, Anregungen, Meinungen unter www.eqf-pin.eu/forum


14.10.2013  (oeibf)

Berufsbildungsforschungskonferenz 2014

Am 3. und 4. Juli 2014 wird wiederum in Steyr/OÖ die nächste Berufsbildungsforschungskonferenz stattfinden. Der Call for Papers wird Ende Oktober erscheinen und dann ist Zeit für Einreichungen bis Mitte Jänner 2014. Danach beginnt der Review-Prozess. In Kürze werden auf der Konferenzwebsite Titel und Abläufe beschrieben werden.

Zur letzten Konferenz, deren Tagungsbüro das öibf seit 2011 beherbergt, ist der Tagungsband "Neue Lernwelten als Chance für alle" erschienen.


14.10.2013  (oeibf)

PIAAC – Die Daten sind da, nun beginnt die Analyse

Das Team des öibf ist in verschiedenen Rollen in die Analyse dieser internationale Vergleichsstudie zu ausgewählten Kompetenzbereichen, die eine nachhaltige Teilhabe von Erwachsenen an modernen Gesellschaften befördern (Lesekompetenz, alltagsmathematische Kompetenz und Problemlösen im Kontext neuer Technologien), eingebunden. Roland Löffler hat für DiePresse dazu erste Einschätzungen gegeben, siehe dazu hier. In DerStandard ist ein Kommentar zur erheblich zu schullastigen Rezeption der Befunde erscheinen und wird kontroversell diskutiert. Peter Schlögl und Martin Mayerl werden für den nationalen ExpertInnenbericht mit KollegInnen von Universitäten weitere vertiefende Analysen erarbeiten, die im Frühjahr erscheinen werden.
Auch im Rahmen der kommenden ÖFEB-Jahrestagung in Innsbruck (29. bis 31. Oktober) werden in einem einschlägigen Forum, unter Beteiligung des öibf, die Daten diskutieren (
http://www.oefeb2013.at/)

14.10.2013  (oeibf)

Vortrag zu Vorbeugung des Ausbildungsabbruchs

Im Rahmen der österreichweit größten Messe für Berufsorientierung ("Jugend & Beruf") in Wels fand eine Fachveranstaltung zum Thema Lehrabbruch statt. Peter Schlögl referierte am 10.10. auf Einladung der oberösterreichischen Sozialpartnerorganisationen unter dem Titel "Qualitätssicherung in der Lehre. Fokus: Drop-Out-Vermeidung". Qualitätssicherung von beruflichen Lernprozessen ist ein breites Thema und kann nicht allein auf erfolgreiche Abschlüsse reduziert werden. Dennoch zeigt sich an den Phänomenen des vorzeitigen Abbruchs, des Nicht-Antritts zur Abschlussprüfung bzw. eines negativen Ergebnisses aber auch dem unmittelbare Berufswechsels nach Abschluss, dass Erwartungshaltungen, Zufriedenheit mit Ausbildungsprozessen und das Erreichen von fachlichen und überfachlichen Anforderungen künftig vermehrt einer systematischen Beobachtung und einer kontinuierlichen Steuerung bedürfen. Daran wird sich die langfristige Akzeptanz des dualen Modells entscheiden und zwar bei den Jugendlichen und deren Eltern, den Unternehmen aber auch bei weiterführenden Bildungseinrichtungen. Die Präsentation ist hier als pdf-Download verfügbar.


08.10.2013  (oeibf)

Neuerscheinung: Wissenschaft über Gewerkschaft

Im Projekt "Gewerkschaftsgeschichte aktuell" setzen sich WissenschaftlerInnen verschiedener Fachrichtungen mit Positionen über und von Gewerkschaften im Laufe ihrer Entwicklung auseinander und stellen die Frage: Welche Rolle können und sollen Gewerkschaften in der Welt des 21. Jahrhunderts spielen? Peter Schlögl hat dabei das Thema der Berufsbildung als soziale Frage aufgegriffen.

Verlagsinformationen finden Sie auf der Website des ÖGB-Verlags.


01.10.2013  (oeibf)

Videorückblick "Voll motiviert: Ausbildungserfolg durch Ausbildungszufriedenheit"

Das duale Ausbildungsmodell steht großen strukturellen Herausforderungen gegenüber. Vor dem Hintergrund eines drohenden Fachkräftemangels gilt es daher, junge Menschen verstärkt für die Lehre zu begeistern. Ein wesentlicher Faktor ist in diesem Zusammenhang die Motivation. Im Rahmen einer Veranstaltung der AK Wien und des ÖGB zum Thema "Voll motiviert: Ausbildungserfolg durch Ausbildungszufriedenheit" wurden am 8. Mai 2013 von Regine Wieser (öibf) die Ergebnisse der Studie "Motivation von Jugendlichen in der betrieblichen Lehrausbildung" und gemeinsam mit UnternehmerInnen und Lehrlingen positive Fallbeispiele aus dem betrieblichen Alltag präsentiert.

http://www.youtube.com/watch?v=aoT4IsHiESI&feature=share&list=UUc20qKyBDJzaq-j7hFoN-3Q


17.09.2013  (oeibf)

Debatte zur Lehre auf orf.at

Ein Hintergrundbericht zur Zukunftsfähigkeit der Lehrausbildung und der erforderlichen Weiterentwicklung bringen eine rege Debatte auf orf.at.

Neben Portraits von Lehrlingen werden unter anderem von Peter Schlögl Entwicklungsnotwendigkeiten des Systems angesprochen. Bericht und Debatte finden Sie unter: http://orf.at/stories/2177419/


22.11.2013  (oeibf)

Voll motiviert: Ausbildungserfolg durch Ausbildungszufriedenheit

Die Abteilung für Lehrlings- und Jugendschutz der AK Wien und der Österreichische Gewerkschaftsbund laden herzlich zur Veranstaltung "Voll motiviert: Ausbildungserfolg durch Ausbildungszufriedenheit" ein.

Das duale Ausbildungsmodell steht großen strukturellen Herausforderungen gegenüber. Vor dem Hintergrund eines drohenden Fachkräftemangels gilt es daher, junge Menschen verstärkt für die Lehre zu begeistern. Ein wesentlicher Faktor ist in diesem Zusammenhang die Motivation.

Im Rahmen der Veranstaltung werden von Regine Wieser (öibf) die Ergebnisse der Studie "Motivation von Jugendlichen in der betrieblichen Lehrausbildung" präsentiert und gemeinsam mit UnternehmerInnen und Lehrlingen positive Fallbeispiele aus dem betrieblichen Alltag beleuchtet.

Das detaillierte Programm ist der beigefügten Einladung zu entnehmen.

Die Veranstaltung findet am 8. Mai 2013, 14:00 bis ca. 16:00 Uhr im AK Bildungszentrum - Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien statt.


17.09.2013  (oeibf)

Karriere mit Lehre. Auch für Mädchen?

Der ÖGB lädt gemeinsam mit der WKÖ zu einer Veranstaltung ein, wo die nach wie vor evidente Benachteiligung von Mädchen und jungen Frauen bei Bildungswegen und Bildungschancen thematisiert werden soll.

Neben ExpertInneninputs zur aktuellen Lage von jungen Frauen am Beginn ihrer Berufsauslaufbahn, sollen auch Beiträge aus der Praxis zeigen, wo etwas gelingen kann.
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion soll der Versuch unternommen werden, Handlungsfelder zu identifizieren und Ansätze für politisches Handeln zu lokalisieren.

Die Veranstaltung richtet sich an FunktionärInnen der Sozialpartnerorganisationen ebenso wie an politisch Verantwortliche und alle, die einen Beitrag leisten könne und wollen, um jungen Frauen einen gleichberechtigten und selbstbestimmten Start in die Berufswelt zu ermöglichen.

Alle Details können dem Folder entnommen werden. Auf Grund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl wird um rasche Anmeldung ersucht!


03.09.2013  (oeibf)

Governance in der Erwachsenenbildung

Das aktuelle Magazin erwachsenenbildung.at beschäftigt sich mit "Governance - Erwachsenenbildung zwischen Selbst- und Fremdsteuerung". Für die online verfügbare Ausgabe Nr. 18: http://erwachsenenbildung.at/magazin/ hat Peter Schlögl einen Beitrag über das Konzept des Lebenslangen Lernens verfasst, in dem er dessen Mehrwert gegenüber einem  entwicklungsorientierten Bildungsbegriff herausarbeitet.


13.08.2013  (oeibf)

Abschluss des LdV-Projekts VET-CERT – Qualifizierung als Weg zur Qualität

Details zu den entwickelten Produkten des zweijährigen LdV-Projekts VET CERT, die zur weiteren Professionalisierung der Zielgruppe der QualitätsmanagerInnen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung beitragen sollen, entnehmen Sie bitte dem 4. und letzten Newsletters des Projekts. Die Dokumentation der Abschlussveranstaltung finden Sie ebenfalls auf der ARQA-VET-Website.


13.08.2013  (oeibf)

Nationaler Bildungsbericht 2012 veröffentlicht

Im soeben veröffentlichten "Nationalen Bildungsbericht 2012" (www.bifie.at/node/120) findet sich auch ein Kapitel über ganztägige Schulformen, welches unter Mitwirkung des öibf entstand.

In diesem Kapitel wird unter anderem dargestellt, welche ganztägigen Schulformen es in welchem Umfang in Österreich gibt. Auch werden (inter-)nationale Erfahrungen mit diesen Schulformen beschrieben bzw. das Fehlen vor allem evidenzbasierter quantitativ-empirischer Daten für Österreich festgestellt.


06.08.2013  (oeibf)

Studie über Bedarf und Akzeptanz für Ausbildungen zu den gehobenen Gesundheitsberufen

Für den Zeitraum 2013-2018 wurde vom öibf für vier gehobene Gesundheitsberufe im Burgenland (diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie) der Bedarf sowie die Akzeptanz bei potenziellen BewerberInnen an einer FH geschätzt. Neben Sichtung entsprechender Literatur, Arbeitsmarktdaten und statistischem Datenmaterial wurden mit Sekundäranalysen und ExpertInneninterviews entsprechende Parameter für die Szenarienentwicklung erfasst.