DIE ARBEITSFELDER

BERUF & BILDUNG

Bildung für Arbeit und Bildung durch Arbeit erlangt im Zuge des technologischen Wandels eine immer höhere Bedeutung.

Das öibf entwickelt und evaluiert schon seit vielen Jahren unterschiedliche Formen von Arbeitsmarktmaßnahmen und beruflicher Bildung über die gesamte Lebensspanne hinweg.

BILDUNGSBERATUNG & PROFESSIONALISIERUNG

Die entscheidende Funktion der Beratung liegt darin, dass sie kritische Aufklärung sein kann. Das öibf übernimmt in diesem Arbeitsfeld verschiedene Aufgaben innerhalb der Initiative Bildungsberatung Österreich und beteiligt sich an innovativen Entwicklungsprojekten wie dem Pilotprojekt „Bildungsberatungs-Radar“ sowie in der begleitenden Professionalisierung und Berufsorientierung.

DIGITALISIERUNG & INKLUSION

Die rapiden Digitalisierungsprozesse gehen mit steigender Ungleichheit und höheren Barrieren für die digitale Teilhabe einher. Das öibf schafft wissenschaftliche Grundlagen und Entwicklungen zur Überwindung der digitalen Kluft und zur Ermächtigung von benachteiligten Personen durch inklusive Forschung und den Einsatz von digitalen Medien zur Förderung von Inklusion.

QUALITÄT & TRANSPARENZ

Vor dem Hintergrund der Ausdifferenzierung von Qualitätssicherung und -entwicklung ist das öibf verfahrensverantwortliche Stelle für die externe Qualitätssicherung für anbieterneutrale Bildungsberatung in Österreich („IBOBB“) und dem Qualitätssicherungsverfahren für Wiener Bildungseinrichtungen („wien-cert“). Zusätzlich ist das öibf als NQR-Servicestelle in die Qualitätsentwicklung non-formaler Qualifikationen involiert.