DIE ARBEITSFELDER

1 Kremsner GERTRAUD KREMSNER, 2017 Faktoren wie die das Individuum umgebende Umwelt, soziale und politische Praktiken und Gegebenheiten, kulturelle Repräsentationen oder individuelle Haltungen, Normvorstellungen und Vorurteile tragen maßgeblich dazu bei, dass Menschen behindert werden." " 2 Fromm ERICH FROMM, 1968 Gegenwart führt uns bereits Menschen vor Augen, die sich wie Roboter verhalten. Wenn erst die meisten Menschen Robotern gleichen, wird es gewiss kein Problem mehr sein, Roboter zu bauen, die Menschen gleichen." " 3 GOEUDEVERT DANIEL GOEUDEVERT, 2002 Ausbildung ohne Bildung führt zu Wissen ohne Gewissen." " 4 BRUYERE JEAN DE LA BRUYERE, 1675 Manche haben in ihrer Jugend ein bestimmtes Gewerbe erlernt, um die übrige Zeit ihres Leben ein anderes auszuüben, was mit dem ersten nichts gemein hat." " 5 MOLLENHAUER KLAUS MOLLENHAUER, 1965 Die entscheidende Funktion der Beratung liegt darin, dass sie kritische Aufklärung sein kann. Das Gespräch schafft Distanz, es ermöglicht ein rationales Verhalten zu sich selbst und zu den Bedingungen der eigenen Existenz." " 6 GIESEKE WILTRUD GIESEKE, 2016 Jede politische, ökonomische oder religiöse Entwicklung, die sich nicht daran hält, der individuellen Entwicklung eine empanzipative Offenheit zu ermöglichen, tendiert zur Instrumentalisierung des Menschen. Gerade ein professionalles Beratungshandeln kann sich damit nicht gemein machen." "

BERUF & BILDUNG

Bildung für Arbeit und Bildung durch Arbeit erlangt im Zuge des technologischen Wandels eine immer höhere Bedeutung.

Das öibf entwickelt und evaluiert schon seit vielen Jahren unterschiedliche Formen von Arbeitsmarktmaßnahmen und beruflicher Bildung über die gesamte Lebensspanne hinweg.

BILDUNGSBERATUNG & PROFESSIONALISIERUNG

Die entscheidende Funktion der Beratung liegt darin, dass sie kritische Aufklärung sein kann. Das öibf übernimmt in diesem Arbeitsfeld verschiedene Aufgaben innerhalb der Initiative Bildungsberatung Österreich und beteiligt sich an innovativen Entwicklungsprojekten wie dem Pilotprojekt „Bildungsberatungs-Radar“ sowie in der begleitenden Professionalisierung und Berufsorientierung.

DIGITALISIERUNG & INKLUSION

Die rapiden Digitalisierungsprozesse gehen mit steigender Ungleichheit und höheren Barrieren für die digitale Teilhabe einher. Das öibf schafft wissenschaftliche Grundlagen und Entwicklungen zur Überwindung der digitalen Kluft und zur Ermächtigung von benachteiligten Personen durch inklusive Forschung und den Einsatz von digitalen Medien zur Förderung von Inklusion.

QUALITÄT & TRANSPARENZ

Vor dem Hintergrund der Ausdifferenzierung von Qualitätssicherung und -entwicklung ist das öibf verfahrensverantwortliche Stelle für die externe Qualitätssicherung für anbieterneutrale Bildungsberatung in Österreich („IBOBB“) und dem Qualitätssicherungsverfahren für Wiener Bildungseinrichtungen („wien-cert“). Zusätzlich ist das öibf als NQR-Servicestelle in die Qualitätsentwicklung non-formaler Qualifikationen involiert.